Home   •   HarmWeinGut   •   Harm im Keller

„Dem Wein Ruhe und Zeit gönnen und ihn Wein werden lassen“ ist die Basis unserer Kellerarbeit
Nicht unser „Machen“ steht im Vordergrund, sondern ein stetiges „Werden“.
Nicht permanentes Eingreifen und Manipulieren, um ein möglichst voraussagbares technisches Produkt zu erzielen, verleiht den Weinen ihren Charakter, sondern die Reduktion auf ein minimales Maß an Hilfestellung und Handhabe.
Minimalismus - pur ist unsere Kellerphilosophie! Keine Zusätze, keine Verfälschungen, keine übertriebene Technik sondern kontrolliertes „Laissez-Faire“ bestimmen unseren Weinwerdungsprozess.
Aus diesem Grund erlauben wir uns auch, die Weine erst dann in die Flasche zu bringen, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Nicht eine möglichst rasche Vermarktbarkeit soll im Vordergrund stehen, sondern ausreichend Zeit für Entwicklung und Entfaltung. Daher kommen Lagenweine erst im Sommer des auf die Ernte folgenden Jahres und Reserveweine frühestens ein Jahr nach der Ernte auf den Markt.

Ein Blick in unseren 500 jährigen Keller in Krems - Stein: