Home   •   HarmWeinGut   •   HarmweinGarten

Für die Generation unserer Großeltern war es eine logische Selbstverständlichkeit: Den Platz zwischen den Reben zu nützen für Gemüse, Kräuter und Früchte.
So schwärmt unsere Großmutter noch heute von den gschmackigen Paradeisern und Paprika, den frühesten Gurken weit und breit….. Eine wahrlich paradiesische Vorstellung!

In Anlehnung an eine alte Tradition wollen wir einen Teil unserer Weingärten  zu ihrer vielfältig angelegten Bewirtschaftungsform wieder zurückführen.
Aus den reinen Rebanlagen sollen wieder Gärten der Vielfalt und des Genusses werden. 
So haben wir 2012 erstmals damit begonnen zwischen den Reben der Lage Wachtberg Paradeiser, Zucchini, Gurken, Karotten, Rote Rüben, Knoblauch, Schalotten, ja sogar Erdäpfel zu pflanzen. Die Pflanzen wuchsen und gediehen
und wir staunten nicht schlecht über eine großartige Ernte zwischen den Rebzeilen….

Was wir davon nicht selber essen können gibt es frisch oder verarbeitet (Pesto, getrocknet, eingelegt,..)  für besonders „brave“ Kunden als Geschenk!

 

 

Farbenprächtige Ernte aus unserem "Wein-Genuss-Garten": Verschiedenste Kräuter, Paradeiser in allen Farben und Formen, Zucchini, Schalotten, Knoblauch, Chilis und verschiedenes mehr bieten nicht nur dem Gaumen sondern auch dem Auge ein lustvolles Erleben!

 

Die HarmWeinGartensaison 2013 hat bereits begonnen.

Auch heuer wieder wird die Vielfalt großgeschrieben. Um die 20 verschiedenen Paradeissorten sowie verschiedene Paprika- , Melanzani - und Chilipflanzen verleihen einigen unserer Weingärten ein fröhlich-fruchtbares Leben im Unterstockbereich.....Was gibt es Schöneres?!!

 

 

Biodiversität

Ein umfassender Begriff der alle Aspekte der lebendigen Welt, beginnend beim kleinsten Bakterium bis hin zum tausendjährigen Mammutbaum einschließen und beschreiben möchte.
Mit unserer Form des Weinbaus wollen wir diese Vielfalt in unseren Weingärten und in deren Umfeld erhalten und fördern.
Aus diesem Grund pflegen und erhalten wir unsere Steinmauern, mähen die angrenzenden Wiesen und „Gstetten“ und legen auch Behausungen für Kleintiere und Insekten an.